WHITE WIZZARD Album "Infernal Overdrive" im Januar

Geschrieben von anke am 03.12.2017
White Wizzard - Infernal Overdrive, Cover ©M-Theory
White Wizzard - Infernal Overdrive, Cover ©M-Theory

Die True American Metal Band WHITE WIZZARD enthüllen konkrete Pläne zu ihrem sehnlichst erwarteten neuen Album. Bereits zuvor gab Bandleader und Bassist Jon Leon sowohl die Rückkehr der beiden Gründungsmitglieder Wyatt “Screaming Demon” Anderson (Gesang) und James J. LaRue (Gitarre), als auch einen neuen Labeldeal mit M-Theory Audio bekannt. Die Band hat sich 2017 voll darauf konzentriert, ihr bisher bestes Werk, welches erneut von Ralph Patlan (Megadeth, UFO, Flotsam and Jetsam) produziert wurde, abzuliefern. Unter dem Titel “Infernal Overdrive” wird das nunmehr vierte White Wizzard-Album am 12. Januar 2018 als CD und Gatefold-Doppel-LP veröffentlicht. Mit über einer Stunde Spielzeit enthält das Album alle Zutaten des bisherigen Schaffens von White Wizzard und erweitert ihre Palette an ausgereifter und herausragender Musikalität um breitgefächerte Einflüsse, die bis zum Hard und Progressive Rock/Metal der 70er Jahre zurückreichen.

Jon Leon erklärt:

“Wir können es kaum erwarten ENDLICH das offizielle Artwork und den Titel unseres neuen Albums Infernal Overdrive bekanntzugeben. Trotz einiger steiniger Pfade und Rückschläge, die wir durch harte Arbeit und Entschlossenheit hinter uns gelassen haben, ist dieses Album nun endlich Wirklichkeit,” erklärt Jon Leon. “Wir sind uns alle einig, dass dies ein besonderes und gleichzeitig unser bisher stärkstes Album geworden ist. Es ist sehr dynamisch, Wyatts Leistung am Mikrofon und die fantastische Gitarrenarbeit von James L. LaRue tragen maßgeblich dazu bei.”

 Erwartungsvolle Fans wurden lange genug auf die Folter gespannt, jetzt gibt es den ersten musikalischen Vorgeschmack:. Die Band freut sich ihr erstes Lyric-Video zu “Storm The Shores” aus “Infernal Overdrive” (VÖ: 12. Januar 2018) zu präsentieren.

Die Band über "Storm the Shores":

“Der Song und das Video zollen allen Soldaten Tribut, die für Frieden und Freiheit auf der ganzen Welt gekämpft haben und gestorben sind. Wir möchten damit in keinster Weise ein politisches Statement abgeben - es ist einfach nur ein Tribut an alle Männer und Frauen, die gedient haben und im Kampf gestorben sind.

Profile picture for user anke

Geschrieben von anke am 03.12.2017

anke ist seit 30 Jahren grenzenlos der Musik verfallen, immer auf der Suche nach was Neuem und gerne live an der Front. Seit 3 Jahren teilt sie Ihre Eindrücke hier, durch ihre CD und Event Reviews und versorgt den Eventkalender.

Kommentare