Reno Divorce - Ship of Fools

Reno Divorce - Ship of Fools Cover

Artist:

Reno Divorce

Album:

Ship of Fools

Musiklabel:

Wolverine Records

Veröffentlicht:

Juli 2016

Bewertung:

Tracklist:

1. California

2. Shes in Love with Avenue

3. Ship of Fools

4. Fell in Love Once

5. Surf and Turf

6. Need to Now

So ging es mir mit der EP von Reno Divorce - Ship Of Fools.

Reno Divorce ist eine Punk Band aus Denver, die bereits als beste Punkband Denvers ausgezeichnet wurde. Sie haben bereits sieben Europa-Touren hinter sich und spielten unter anderem auf Festivals wie dem With Full Force.

Jetzt gibt es neues Futter von Brent Loveday - Lead Sänger, Guitar / Johnny Crow - Backing Vocals, Bass / und Jason LaBella - Backing Vocals, Drums

California. Die Gitarren hauen direkt ins Ohr, der Punk unverkennbar, die Melodie fesselt und die Vorstellung zu dem Song über dem Highway zu brettern macht Spaß.

 

Auch bei Shes in Love with Avenue ist still sitzen nicht möglich, der Song geht direkt rein und man wartet nur auf den Text zum mitsingen. Hier ist eine gute Portion Südstaatenrock verpackt im Punk zu finden und das Ding macht einfach gute Laune.

Der Titeltrack Ship of Fools bekommt mehr Rotzigkeit im Gesang und lädt zum Pogo ein.

Ebenfalls mit Karacho hauen Fell in Love Once und Surf and Turf rein. Punk der Spaß macht, gerade raus, geil.

Need to Now, ein Tom Petty Cover, ordentlich aufgepimpt und für mich besser als das Original, macht den Abschluss.

Fazit: Das Reno Divorce mit Bands wie Social Distortion verglichen wird, hat seine Berechtigung. Das Werk macht vom ersten bis zum letzten Klang einfach gute Laune, bringt Power rüber und bekommt von mir ein “Sollte man auf keinen Fall verpassen“.

On Tour:

  • 12.08.2016 D - Kiel, Schaubude   
  • 15.08.2016 D - Eisenhüttenstadt, Club Steelbruch 
  • 16.08.2016 D - Hamburg, Pooca Bar (acoustic Brent Loveday Music Solo Show) 
  • 17.08.2016 D - Hamburg, Monkey's Club (w/ Street Dogs) 
  • 18.08.2016 NL - Amsterdam, Winston Kingdom (w/ Sparrow Falls) 
  • 19.08.2016 D - Essen, Panic Room (w/ Fightball)     
  • 20.08.2016 D - Gütersloh, Parkbad 
  • 21.08.2016 NL – Eindhoven, Blue Collar Hotel (w/ Sparrow Falls) 
  • 22.08.2016 D - Mannheim, 7er Club (w/ Swedish Surprise Act) 
  • 24.08.2016 D - Gera, Die Manufaktur (w/ Swallow's Rose) 
  • 25.08.2016 CZ - Budweis, MC Fabrika (w/ Gorilla BRAWL) 
  • 26.08.2016 D - Weissenhorn, Summer Fest (privat - w/ Gorilla BRAWL) 
  • 27.08.2016 D - München, Kafe Kult      
  • 28.08.2016 CZ - Brno, Eleven Club (w/ Bombs from Heaven) 
  • 29.08.2016 CZ - Ostrava, Plan B     
  • 30.08.2016 CZ - Prag, Klub Buben 
  • 01.09.2016 D - Berlin, Wild At Heart     
  • 02.09.2016 D - Chemnitz, Stadthalle (Rock n Ink Tattoo Festival) 
  • 03.09.2016 D - Strasskirchen, Plutonium     
  • 04.09.2016 A - Wien, Viper Room

Mehr Infos:

Profile picture for user anke

Geschrieben von anke am 01.07.2016

anke ist seit über 30 Jahren grenzenlos der Musik verfallen, immer auf der Suche nach was Neuem und gerne live an der Front. Seit Anfang 2014 teilt sie Ihre Eindrücke hier, durch CD und Event Reviews, versorgt den Eventkalender und gibt News an die Leser weiter. Ihre Reviews fallen meistens positiv aus weil:- Sie die Leser auf gute Musik aufmerksam machen will - Sie negative Kritik lieber direkt an eine Band gibt, als sie öffentlich zu zerreißen.