Eradicator - Into Oblivion

Eradicator - Into Oblivion, Cover
Eradicator - Into Oblivion, Cover

Artist:

Eradicator

Album:

Into Oblivion

Musiklabel:

Green Zone Music

Veröffentlicht:

März 2018

Tracklist:

1. Moshproofed

2. Doomsday

3. Wake Up To War

4. Overcome The Blackness

5. Read Between the Lies

6. Into Oblivion

7. Decadence Remains

8. Paint The White Flag Black

9. Drown The Truth

10. Weaponized

Eradicator veröffentlichen am 09. März 2018 ihr neues und nunmehr viertes Album Into Oblivion, erstmals unter dem Dach von Green Zone Music

Inhaltlich reflektieren die zehn frischen Tracks den Geist der Zeit. In den Texten von Songs wie Doomsday, Decadence Remains oder Reed Between The Lies werden aktuelle gesellschaftliche Missstände aufgezeigt und weltpolitische Gebaren infrage gestellt.

Doch es geht nicht nur darum, den Teufel an die Wand zu malen, denn die Spielfreude am Thrash Metal steht ganz klar im Mittelpunkt, was bereits zu Beginn der Scheibe durch Moshproofed definiert wird. Eradicator haben sich noch nie Trends unterworfen und dies ändert sich auch auf Into Oblivion nicht.
Dass Seba, Robb, Zoppe und Pitti als Musiker und Komponisten gereift sind, wird man dem Quartett nach 14 Jahren Bandgeschichte wohl nicht absprechen können. Und so setzt sich die Verfeinerung und Definition des eigenen Stils auch auf Scheibe Nummer Vier fort. 

Für das Cover, welches die düsteren Lyrics und die Stimmung der Songs visuell unterstützt, ist Christian Bröhenhorst verantwortlich.
Wer auf facettenreichen und authentischen Thrash Metal steht, dem sei die neue Scheibe der Sauerländer Formation ans Herz gelegt. Bei uns im Programm sind die Tracks auf jeden Fall zu hören.

Read Between the Lies

Decadence Remains

0
Profile picture for user anke

Geschrieben von anke am 15.03.2018

anke ist seit über 30 Jahren grenzenlos der Musik verfallen, immer auf der Suche nach was Neuem und gerne live an der Front. Seit Anfang 2014 teilt sie Ihre Eindrücke hier, durch CD und Event Reviews, versorgt den Eventkalender und gibt News an die Leser weiter. Ihre Reviews fallen meistens positiv aus weil:- Sie die Leser auf gute Musik aufmerksam machen will - Sie negative Kritik lieber direkt an eine Band gibt, als sie öffentlich zu zerreißen.