Phil Campbell & The Bastard Sons - The Age Of Absurdity

Campbell And The Bastard Sons - The Age Of Absurdity, Cover ©Nuclear Blast
Campbell And The Bastard Sons - The Age Of Absurdity, Cover ©Nuclear Blast

Artist:

Album:

The Age Of Absurdity

Musiklabel:

Nuclear Blast

Veröffentlicht:

Januar 2018

Tracklist:

1. Ringleader

2. Freak Show.

3. Skin And Bones

4. Gypsy Kiss

5. Welcome To Hell

6. Dark Days

7. Dropping The Needle

8. Step Into The Fire

9. Get On Your Knees

10. High Rule

11. Silver Machine (bonus track)

Campbell And The Bastard Sons, die Band um den legendären langjährigen MOTÖRHEAD-Gitarristen, hat am 26.1.2018 ihr ungeduldig erwartetes Debütalbum  The Age Of Absurdity  veröffentlicht!

Ganze 32 Jahre lang war Phil Campbell der Lead-Gitarrist MOTÖRHEADs. In dieser Zeit tourte er in der ganzen Welt, verkaufte Millionen von Alben und spielte auf den größten Festivals als Headliner. Musik ist Phils Passion und es ist eben diese Passion, die zur Gründung von Phil Campbell And The Bastard Sons führte. 

Das Einzigartige an der Band ist die Tatsache, dass neben Phil selbst seine drei Söhne die Positionen am Schlagzeug, dem Bass und der zweiten Gitarre besetzen. Das Line-Up wird von Sänger Neil Starr komplettiert.

Das Album enthält elf Songs und einen Bonustrack. Die erste Single Ringleader haut gleich voll auf den Putz und präsentiert genau die Art von einem treibenden und heavy Riff, das man von Phil Campbell  erwartet!

Der Track Welcome To Hell ist die zweite Singleauskopplung. Die dritte Auskopplung ist der bluesige Rocker Dark Days Der Bonustrack auf dem Album ist ein Cover des HAWKWIND-Tracks'Silver Machine'. Für diesen engagierte die Band sogar die Gitarren und Vocals von Dave Brock (HAWKWIND). 

Die Singles findet ihr alle drei in unserem Programm

 

 

 

 

0
Profile picture for user anke

Geschrieben von anke am 30.01.2018

anke ist seit über 30 Jahren grenzenlos der Musik verfallen, immer auf der Suche nach was Neuem und gerne live an der Front. Seit Anfang 2014 teilt sie Ihre Eindrücke hier, durch CD und Event Reviews, versorgt den Eventkalender und gibt News an die Leser weiter. Ihre Reviews fallen meistens positiv aus weil:- Sie die Leser auf gute Musik aufmerksam machen will - Sie negative Kritik lieber direkt an eine Band gibt, als sie öffentlich zu zerreißen.