Bonfire

Gegründet wurde die Band bereits 1972 von Gitarrist Hans Ziller unter den Namen Cacumen. Weitere Gründungsmitglieder waren:  Horst Meier-Thorn, Hans Hauptmann und Hans Forstner. 1986 haben sie sich in Bonfire umbenannt. Die Band ist bis heute aktiv im Genre Hard Rock unterwegs.

Weitere Ehemalige Mitglieder sind:

Gesang: Michael Bormann (1993–1994), Claus Lessmann (1979–2014)

Drums: Dominic Hülshorst (1985–1988, 2009–2012), Edgar Patrik (1989–1994), Jürgen „Bam Bam“ Wiehler (1996–2009), Harry Reischmann (2012–2015)

Gitarre: Angel Schleifer (1988–1994), Chris Limburg (2004–2014), Chris Lausmann (1996–2002)

Bass: Uwe Köhler (1996–2014), Jörg Deisinger  (1986–1994)

Keyboards: Thomas Streck (2002–2004)

Discographie
2017: Byte The Bullet (Album)
2016: Pearls
2015: Glörious (Album)
2013: Live in Wacken (live)
2011: Fireworks… Still Alive (live)
2011: Branded (Album)
2009: You Make Me Feel – The Ballads (Best-of-2CD)
2008: The Räuber (Album)
2008: The Räuber (Live-Doppel-DVD)
2007: Double X Vision (Live-DVD und CD)
2006: Double X (Album)
2005: Schanzer Herz (Single, Vereinshymne FC Ingolstadt 04)
2005: One Acoustic Night
2003: Free (Album)
2002: Live Over Europe (live)
2002: 29 Golden Bullets (Best-of-2CD)
2001: Strike X (Album)
2000: Who’s Foolin' Who
1999: Fuel to the Flames (Album)
1997: Rebel Soul (Album)
1997: Hot & Slow (The Best of the Ballads)
1996: Freudenfeuer (auf Deutsch) (Album)
1996: Feels Like Comin' Home (Album)
1993: Live… The Best (live)
1993: Glaub Dran (EP)
1991: Knock Out (Album)
1989: Point Blank (Album)
1987: Fireworks (Album)
1986: Don’t Touch the Light (Album)