SPV

Die SPV GmbH ist ein in Hannover ansässiges deutsches Independent-Label. Es wurde 1984 von Manfred Schütz gegründet.

Unherz - Für Immer

Geschrieben von anke am 27.06.2018

Am 29.6.2018 kommt es da 7 Album von Unherz, Für Immer über Laute Helden / SPV. Sieben  Alben, das sind: 10 Jahre Bandgeschichte, 10 Jahre Clubkonzerte, 10 Jahre Höhen und Tiefen, 10 Jahre Spagat zwischen Alltag und Tourleben, 10 Jahre die Musik im Mittelpunkt, 10 Jahre die verbinden.

Jetzt sind sie da 13 neue Tracks, neue Emotionen ausgedrückt in der Musik.

Herzlos - Schwarz-Weiss-Neon

Geschrieben von anke am 30.04.2018

Zum zehnjährigen Band-Jubiläum gehen Herzlos am 11.5.2018 mit ihrem Album Schwarz-Weiss-Neon an den Start. Ich kenne alle Alben der Band, habe sie schon live gesehen und war richtig Neugierig auf das Werk.

Als der Player läuft, geht mir als erstes die Wucht der Drums ins Ohr, sie treiben nach vorne, Hooks infizieren direkt das Gehör und furios hinterfragt Marvin, was es braucht um ihn zu bekommen, den Heiligenschein.

Crematory - Oblivion

Geschrieben von anke am 14.04.2018

Am 13.4.2018 haben die Pfälzer Crematory mit Oblivion ihr 14. Studioalbum herausgebracht.
13 neue Tracks, nach 25 Jahren Bandgeschichte. Markus Jüllich ist erfahren genug zu wissen, dass eine Weiterentwicklung der Band unmittelbar mit frischen Ideen und neuen Einflüsse zusammenhängt. Deshalb hat er Crematory bereits auf der 2016er Veröffentlichung Monument durch die Gitarristen Tosse Basler und Rolf Munkes sowie – kurze Zeit später – durch Bassist Jason Mathias moderner und vielseitiger aufgestellt, um nun mit dem neuen Album Oblivion die Ernte einzufahren.

The Amorettes - Born To Break

Geschrieben von anke am 11.04.2018

Das Album Born To Break von The Amorettes hatte am 6.4.2018 über Steamhammer / SPV sein Release. Angekündigt wurden die drei Ladys aus Schottland als packende, mitreißende Live-Band.  Eine Behauptung die ich auch gerne glaube. Es rockt nach vorne, erdig ohne viele Schnörkel. Es gibt unter den 12 Tracks nicht einen von dem ich sagen würde verhauen. Es gibt Riffs die packen, eine Stimme zwischen Blues und „Rotz“, Solis die Aufhorchen lassen. Die Damen haben Rock im Blut.

Unherz - Das Volk stellt die Leichen

Geschrieben von Gast (nicht überprüft) am 19.01.2017

Da ist es nun, das neue Werk der Jungs aus Kaiserslautern. Man wird nicht enttäuscht. Aber eines nach dem anderen. Nach ihrem Wechsel zu Laute Helden/SPV nahmen die Jungs Das Volk stellt die Leichen auf und es ist ein wahres Feuerwerk. Eine Mischung aus Onkelz, Rammstein und dem ganzen Deutschrocksektor, der echt zu gefallen weiß.