Andy Jones

Die wohl melodischste Metal-Stimme Deutschlands kommt aus Nordengland: Als Ferryman-Frontmann begeistert Andy Jones mit außergewöhnlicher Gesangsstimme irgendwo zwischen „Mountain King“ Jon Oliva und James Hetfield. Für sein Solo-Debüt „Unspoken“ vollzog er die Wandlung vom Rock-Leadsänger zum Singer/Songwriter. Er singt nun vom „Ich“ und vom „Du“, schaut in sich hinein und fördert das Unausgesprochene ans Tageslicht. Andy Jones ist geboren und aufgewachsen auf der grünen Insel, hat in Birmingham studiert, bevor das Leben ihn 2005 ins Ruhrgebiet verschlug. Er lebt und musiziert seit 2013 in Osnabrück.

Discographie
2018 - Shield (Album)
2017 - If You Dare (Album)

Andy Jones - Shield

Geschrieben von anke am 29.06.2018

Nach einem bewegenden Konzeptalbum über die Liebe und dazugehörigem Singer/Songwriter-Ausflug („Unspoken“, 2016) ist Stimmwunder Andy Jones auf seinem zweiten Solo-Album waschechter RockLeadsänger.
Und das, obwohl die neuen Songs die gleiche Wärme und Intimität ausstrahlen wie ihre Vorgänger. Oder sogar mehr „Shield“ ist poetisch, persönlich und kraftvoll.

Andy Jones - Unspoken

Geschrieben von Gast (nicht überprüft) am 23.01.2017

Ich muss zugeben, als mir die Rockfeuer-Redaktion vorschlug, ob ich nicht was über das Debütalbum von Andy Jones schreiben wolle, dachte ich Andy, wer? 
Da ich aber von Natur aus neugierig bin, dachte ich, warum nicht. 
Während ich diese kurze Rezession schreibe, läuft das Album auch gerade wieder, was das Ergebnis eigentlich schon vorwegnimmt.