Unherz - Das Volk stellt die Leichen

Unherz - Das Volk stellt die Leichen Frontcover

Artist:

Unherz

Album:

Das Volk stellt die Leichen

Musiklabel:

Laute Helden ,SPV

Veröffentlicht:

Februar 2017

Bewertung:

Tracklist:

1. Ouvertüre

2. Das Volk stellt die Leichen

3. Flug ohne Landung

4. Adler

5. Felix

6. Das hier bin ich

7. Mittelfinger

8. Easy Rider

9. Heimatwind

10. Das graue Grab

11. Ich geh mit dir

12. UMC

13. Helden von morgen

14. Die Welt in Flammen


Da ist es nun, das neue Werk der Jungs aus Kaiserslautern. Man wird nicht enttäuscht. Aber eines nach dem anderen. Nach ihrem Wechsel zu Laute Helden/SPV nahmen die Jungs Das Volk stellt die Leichen auf und es ist ein wahres Feuerwerk. Eine Mischung aus Onkelz, Rammstein und dem ganzen Deutschrocksektor, der echt zu gefallen weiß. 
Den Anfang des Albums macht nach der Ouvertüre der Titeltrack des Albums Das Volk stellt die Leichen eine klare Ansage an die ganzen Missstände in diesem unserem Lande. Es folgen Knaller wie Flug ohne Landung, Adler und Felix. Ein Hit jagt den anderen. Das hier bin ich ist eine geniale Selbstreflektion.
Das Album strotzt vor Power und messerscharfen, manchmal leicht versteckten harten Botschaften, wo Songs wie Mittelfinger und Heimatwind das beste Beispiel für sind. Aber Mittelfinger könnte auch von Hämatom sein. Das muss ich leider anmerken, macht dem Song aber keinen Abbruch. 
Easy Rider ist ein mit Banjo-Einlage unterlegter Rocker, der zum tanzen auffordert. Mit Das Graue Grab und Ich geh mit dir zeigen die Jungs auch ihre tiefgründige Seite. 
Zum Finale gibt es mit UMC, Helden von morgen und Die Welt in Flammen noch mal drei Rocker die es in sich haben, wieder diese klare Linie die sich durchs Album zieht. Diese klaren Ansagen, die es in sich haben. Einfach genial.
Das Volk stellt die Leichen ist das reifste Werk der vier, einfach klasse geworden, sehr gut produziert. Einen fetten Respekt nach Kaiserslautern. 


Euer MoD
 

ö:>

Geschrieben von Gast (nicht überprüft) am 19.01.2017