Rebellion - A Tragedy In Steel Part II

Rebellion - A Tragedy In Steel Part II ©Massacre Records
Rebellion - A Tragedy In Steel Part II ©Massacre Records

Artist:

Rebellion

Album:

A Tragedy In Steel Part II

Musiklabel:

Massacre Records

Veröffentlicht:

Januar 2018

Bewertung:

Tracklist:

1. A Fool's Tale

2. Dowerless Daughter

3. Thankless Child

4. Stand Up For Bastards

5. Storm And Tempest

6. Demons Of Madness

7. The Mad Shall Lead The Blind

8. Black Is The World

9. Battle Song

10. Blood Against Blood

11. Truth Shall Prevai

12. Farewell

Rebellion, die Kult Heavy Metal Band aus Hessen wurde 2001 von Tomi Göttlich (Bass) und Uwe Lulis (Gitarre) gegründet. Mit Ihrem mittlerweile achten Album wollen sie beweisen das sie es noch drauf haben.
Hier liegt mir mit A Tragedy In Steel Part II ein Album vor, welches mich nicht nur thematisch an das Debütalbum (2002) „Shakespeare’s Macbeth“ zurück erinnert.
 Natürlich ist im neuen Album die rau, düstere Stimme von Michael Seifert neben den Heavy Gitarren Riffs und den knallenden Drums, dominierent. 
Mit dem ersten Song  A Fool's Tale geht es direkt mit der Heavy Metal Party los. Wer meint erst einmal rein hören zu müssen, wird aller spätesten bei zweiten Song Dowerless Daughter nicht mehr still sitzen. Ein Körperteil wir definitiv mitgehen. Songs wie Stand Up For Bastards, Storm And Tempest, The Mad Shall Lead The Blind haben mich persönlich besonders gepackt.
Für alle Heavy – Fans ein sehr empfehlenswertes Album. Es animiert zum  dahingleiten mit 100 auf der Landstraße  genau so gut, wie auch stellenweises Gaspedal bis zum Anschlag durchzutreten. Ich nur empfehlen die Boxen aufzudrehen. Achtung !!! Ein guter Nachbarn kommt sofort mit nem Bier rüber.