August Burns Red - Phantom Anthem

August Burns Red - Phantom Anthem, Cover ©Spinefarm Records
August Burns Red - Phantom Anthem, Cover ©Spinefarm Records

Artist:

August Burns Red

Album:

Phantom Anthem

Musiklabel:

Spinefarm Records

Veröffentlicht:

Oktober 2017

Bewertung:

Tracklist:

1. King Of Sorrow

2. Hero Of The Half Truth

3. The Frost

4. Lifeline

5. Invisible Enemy

6. Quake

7. Coordinates

8. Generations

9. Float

10. Dangerous

11. Carbon Copy

August Burns Red sind mit ihrem neuen Albums Phantom Anthem zurück, dem Nachfolger des 2015er "Found In Far Away Places“, das der Band zu neuen Höhen verhalf und eine GRAMMY-Nominierung abräumte. Was das Quintett aus Pennsylvania live auf die Bretter bringt haben sie erst vor gut 2 Monaten auf ihrer Europatour auch in Deutschland gezeigt.
Ob „Phantom Anthem“ den Vorgänger noch toppen kann?
King Of Sorrow eröffnet das Album wie eine beginnende Schlacht, mit einem Frontalangriff, der sich aber nach einer Minute mit eingebrachten Pianoklängen instrumental gut eine Minute melodisch sammelt, neu aufbaut und den zweiten Angriff fährt. Hero Of The Half Truth setzt den Angriff fort.
Zu The Frost gibt es ein Video was ihr am Ende findet.
Auch Lifeline setzt super ins Licht, das man harten Metalcore genial mit melodischen Gitarrenparts paaren kann, um sich für den nächsten Angriff zu sammeln.
Das genial gemachte Video zu  Invisible Enemy findet ihr auch am Ende.

Ich will hier nicht jeden Track auseinander nehmen aber einen muss ich noch. Eine gewaltige Explosion auf dem Album ist Generations, der für mich der Favorit ist - fast 6 Minuten Angriff. Ja schon wieder Angriff,  wink denn das Album ist eine ganze Schlacht.

Ob Phantom Anthem den Vorgänger nun toppt oder nicht ist Auslegungssache. Ich finde die ausgereiften fetten Gitarrenriffs, die kleinen Spielereien mal mit Piano, mal dezenten Streichern und das richtig eingesetzt in Metalcore der keine Wünsche übrig lässt, zeigt einfach die Größe der Band.


 

 

Profile picture for user anke

Geschrieben von anke am 05.10.2017

anke ist seit 30 Jahren grenzenlos der Musik verfallen, immer auf der Suche nach was Neuem und gerne live an der Front. Seit 3 Jahren teilt sie Ihre Eindrücke hier, durch ihre CD und Event Reviews und versorgt den Eventkalender.