Sputte On The Rocks

Artists:

Pinch ,Estoplyn

Veranstaltungsort:

Sputnik Münster

Anke und Otto an der Front war am 12.8.2016 wieder mal angesagt. Ziel diesmal das Sputnik Cafe in Münster.
Unter Sputte On The Rocks hat dort die Band Suvent mit Stereotypes, Pinch und Estoplyn drei weitere junge Bands eingeladen die Location zu rocken.
Um 19 Uhr war bereits die erste Band angesagt. Für uns sehr eng, da unser Sohn Geburtstag und wir das Haus voll Besuch hatten. Los gekommen sind wir dennoch fast pünktlich. Aber wenn es doof läuft dann eben richtig. Wo es dran lag, die Straße zu eng, das Auto zu breit oder der Otto einfach blind? Auf jeden Fall waren zwei Außenspiegel ab und wir haben Stereotypes verpasst crying
Pinch hatten bereits die Bühne übernommen. Die fünf Münsterländer sind noch wahre Newcomer im Genre Alternative Rock. Im Juni erst haben sie ihre EP Vanety rausgebracht und das Sputte On The Rocks war erst ihr zweiter Live-Gig. Wir waren echt neugierig darauf, denn in gepresster Form lag uns die Musik bereits vor. Also rein und bereits beim zweiten Song hat es mich gepackt. Scheiß was auf Spiegel – Party. Die Frischlinge haben die Bühne gerockt und man musste einfach mit. Spätestens beim dritten Song hatten sie auch den letzten vor der Bühne erreicht. Geiler Ritt und uns haben Pinch mit Sicherheit nicht zum letzen Mal vor der Bühne gehabt. Im Oktober wird es einen weiteren Gig in Münster geben, den wir uns nicht entgehen lassen.
Bereits seit sechs Jahren sind die Gastgeber und Lokalmatadore Suvent in der Rockszene unterwegs. Die vier Münsteraner übernahmen als nächstes die Bühne. Der Bass ließ den Boden beben und packende Gitarrenriffs zogen die Fanbase mit. Mit Power im Blut forderte Sänger Domenik die Fans immer wieder heraus und hat sie voll mitgenommen.
Um einiges härter wurden die Töne als Estoplyn die Bühne geentert haben. Wir kannten die Band vorab nicht, aber vor der Halle wurde schon Vorfreude laut. Heavy-Folk-Metal haben sich Estoplyn aus Rheine auf die Fahne geschrieben. Ja, was soll ich zu dem Auftritt sagen? Sie haben die Halle zerlegt, vor der Bühne wurde Platz gebraucht, damit die Fans die aufgenommene Power wieder loswerden konnten. Heavy-Metal der auch mich wieder voll mitgezogen hat. Mit dem Dudelsack wurde dem ganzen noch mehr Power gegeben und Sänger David hat mich mit seinem Spiel in der Stimme und dem lebendigen Gesang voll überzeugt. Im Mai erschien bereits ihr Debüt-Album Stroke of Fate und ich hoffe das ich die Musik schnell vorliegen habe, um sie mit ins Programm zu nehmen.
Fazit des Abends: Ein dickes Danke an Suvent ein geiler Abend. Danke an die Bands, mein Nacken tut weh, was soviel heißt wie: „Ihr habt ganze Arbeit geleistet“. Ja und das Sputnik in Münster – ein Szeneladen, wo man sich wohl fühlt.

Profile picture for user anke

Geschrieben von anke am 13.08.2016

anke ist seit über 30 Jahren grenzenlos der Musik verfallen, immer auf der Suche nach was Neuem und gerne live an der Front. Seit Anfang 2014 teilt sie Ihre Eindrücke hier, durch CD und Event Reviews, versorgt den Eventkalender und gibt News an die Leser weiter. Ihre Reviews fallen meistens positiv aus weil:- Sie die Leser auf gute Musik aufmerksam machen will - Sie negative Kritik lieber direkt an eine Band gibt, als sie öffentlich zu zerreißen.