Dawn Of Disease – Ascension Gate

Dawn Of Disease - Ascension Gate, Cover ©Napalm Records
Dawn Of Disease - Ascension Gate, Cover ©Napalm Records

Artist:

Dawn Of Disease

Album:

Ascension Gate

Musiklabel:

Napalm Records

Veröffentlicht:

August 2017

Bewertung:

Tracklist:

1. Passage

2. Perimortal

3. Leprous Thoughts

4. Beneath The Waters

5. Ascension Gate

6. Akephalos

7. Fleshless Journey

8. The Growing Emptiness

9. Lucid

10. Mundus Inversus

Nach ihrem Knaller-Album „Worship The Grave“ 2016 folgt nun das neue Dawn Of Disease Album „Ascension Gate“. Release 11.8.2017 über Napalm Records.
 
Es ist schwierig einem Top-Album noch  eins oben drauf zu setzten, so sollte man denken, aber Dawn Of Disease wird uns hier eines Besseren belehren. 
Wenn man beide Alben vergleicht, merkt man an der einen oder anderen Stelle, dass das neue Album vielleicht nicht so hart ist wie der Vorgänger. Ich will die Messlatte hier aber nicht hoch legen. Nein, ich habe hier ein Album welches richtig steil abgeht. 
Direkt nach den ersten Tönen vom Opener „Passage“ war die Neugier auf das was da noch kommen mag doch recht groß. 
Ich zappte mich erst einmal durch das Album. Nach dem zweiten Hören der  gesamten Scheibe stellte ich fest, es gibt keinen Song den man hier besonders hervorheben sollte. Das gesamte Werk ist eine Abwechslung aus Melodic (Ascension Gate), gewaltigen Drumatacken (Leprous Thoughts) und feinen Gitarrenriffs (Fleshless Jorney). Auf der Scheibe findet man eine geniale Songzusammenstellung der Tracks.  

Fazit: Das Album läuft mittlerweile das dritte und vierte Mal durch. Ich kann nur sagen Death aus Deutschland den man haben muss. Ich hänge hier noch mal ein paar Kostproben an.

 Ascension Gate 

 

Perimortal

 

 

Akephalos

 

Profile picture for user oller sachse

Geschrieben von oller sachse am 11.08.2017

oller sachse War Dräsdner, ist Dräsdner und bleibt bis in alle Ewigkeit Dräsdner.